Gemeinsam besser – New Work in der Kuhn-Gruppe

Warum moderne Unternehmensorganisation ein Wettbewerbsvorteil für uns sein kann. Weiterlesen

Unter dem Label „New Work“ werden seit einigen Jahren Methoden, Organisationsformen und Unternehmenskulturen beschrieben, die eine bessere Selbstverwirklichung in der Arbeit fördern sollen. In einem Unternehmen geht es in erster Linie darum, dem Kunden einen besseren Nutzen als der internationale Wettbewerb zu bieten. Hierfür zahlt der Kunde hoffentlich einen Preis, der auch dem Unternehmen einen wirtschaftlichen Erfolg ermöglicht. Der Zweck eines Unternehmens ist also nicht die Selberverwirklichung der Mitarbeitenden. Oder vielleicht doch?

Seit über 25 Jahren vertreten wir die Philosophie, dass wirklich gute Leistungen nur auf Basis einer guten Zusammenarbeit erreicht werden können (Unsere Führungskultur). Wir sind uns sicher, dass unsere Mitarbeitenden nur dann gesund und auf Dauer bessere Leistungen als unser Wettbewerb erbringen können, wenn sie ihre Stärken wirksam zur Geltung bringen können. Das ist nicht neu oder „New Work“, sondern schon seit Peter Drucker und Fredmund Malik die Grundlage von gutem Management. Neu sind in diesem Zusammenhang einige Methoden und Organisationsformen, die diese Entfaltung und Mitwirkung fördern. Häufig in Kombination mit IT-gestützter Kollaboration, die durch die Corona- und Energiekrise in den letzten Jahren große Entwicklungssprünge gemacht hat.

Mit fachkundiger externer Begleitung, wie sie zum Beispiel Vollmer & Scheffczyk für den industriellen Mittelstand bietet, haben wir daher bereits vor vielen Jahren begonnen, neue Organisationsformen einzuführen und stetig weiterzuentwickeln. Dazu gehören unter anderem die Einführung von Entscheidungsmethoden, Kreisorganisation in kleinerem Rahmen, der Umgang mit Informationen und Kaskadierung im Shopfloor-Management, Methoden der Selbstorganisation sowie die konsequente Ausbildung aller Führungskräfte in unserer mitarbeiterorientierten Führungsphilosophie.

Mit Hilfe dieser Methoden, des gemeinsamen Verständnisses und einer damit einhergehenden Veränderung der Unternehmenskultur ist es uns gelungen, uns in allen bisherigen Krisen nicht nur zu behaupten, sondern unsere Marktstellung zu festigen und für unsere Kunden ein verlässlicher Partner auch in unruhigsten Zeiten zu bleiben. Besonders stolz sind wir zum Beispiel auf die Bewältigung der ersten Monate der Coronakrise, in denen wir über Wochen die einzige Schleudergießerei weltweit waren, die ununterbrochen lieferfähig blieb.

Gerne geben wir vertiefende Einblicke in unsere ganz individuelle Anwendung einzelner Methoden. Sie sind zumeist unspektakulär und am besten persönlich erlebbar, daher legen wir zum Beispiel viel Wert auf Probearbeitstage bei der Einstellung neuer Mitarbeitenden. Wir möchten mit diesen Einblicken motivieren, nicht vor dem „großen Neuen“ zurückzuschrecken, sondern einen Anfang in kleinen Schritten zu wagen und hoffen einen kleinen Beitrag zur weiteren Verbreitung von „New Work“ leisten zu können. Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Philosophie auch im industriellen Umfeld einen wichtigen Fortschritt zu humaneren Arbeitsbedingungen leisten kann (New Work in der Produktion?!), mit denen Unternehmen nachhaltig sogar bessere Leistungen erbringen können.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

array(4) { ["comment"]=> string(213) "

" ["author"]=> string(222) "

" ["email"]=> string(252) "" ["url"]=> string(160) "

" }

4 × fünf =