Besuch von Vizekanzler Dr. Robert Habeck bei M. Jürgensen

Ein Blick hinter die Kulissen. Weiterlesen

Am 02.05.2024 öffnete M. Jürgensen seine Tore für einen besonderen Gast: Dr. Robert Habeck, Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, stattete dem Unternehmen einen Besuch ab. Ein Ereignis, das auch für ein mittelständisches Familienunternehmen wie M. Jürgensen nichts Alltägliches ist.

Der Besuch begann mit einer Betriebsbesichtigung, bei der Dr. Robert Habeck einen Einblick in die Abläufe und Produktionsprozesse von M. Jürgensen erhielt. Von der Fertigung bis zur Lagerhaltung wurden alle Facetten des Unternehmens beleuchtet, und der Vizekanzler zeigte sich beeindruckt von der Effizienz und Innovationskraft des Betriebs.

Der Betriebsbesichtigung folgte eine Gesprächsrunde, bei der verschiedene Themen auf der Agenda standen. So wurden insbesondere Energiekosten, hohe Netzentgelte, Bürokratieabbau und der Fachkräftemangel ausführlich diskutiert. Als waschechter Schleswig-Holsteiner und Bundestagsabgeordneter der Region, zeigte sich der Minister sehr interessiert an den aktuellen Themen. Der Austausch war von einer positiven Atmosphäre geprägt, es war deutlich spürbar, dass sowohl der Vizekanzler als auch die Vertreter von M. Jürgensen an konstruktiven Lösungen interessiert waren. Dr. Robert Habeck zeigte sich begeistert von den Lösungen, die das Söruper Unternehmen zum Beispiel im Hinblick auf die Vier-Tage Woche geschaffen hat und wünschte sich eine Übernahme dieser Regelung durch die Gewerkschaften. Andreas Willim, Geschäftsführer von M. Jürgensen, wiederum lobte die erfolgreichen Bemühungen Dr. Robert Habecks die Energiepreise wieder auf ein „erträgliches Maß“ zu bringen. In der lebhaften Diskussion um ernsthafte Themen blieb aber auch Zeit für ein wenig Smalltalk und auflockernde Dialoge.

Insgesamt war der Besuch von Vizekanzler Dr. Robert Habeck bei M. Jürgensen ein Erfolg auf ganzer Linie. Die Gäste wie auch die Unternehmensvertreter konnten wertvolle Einblicke in die Perspektive der anderen Seite gewinnen und konstruktive Gespräche führen. Es bleibt zu hoffen, dass solche Besuche dazu beitragen, die Zusammenarbeit zwischen Politik und Wirtschaft zu stärken und positive Veränderungen voranzutreiben.

 

Vielen Dank Dr. Robert Habeck, Benita von Brackel-Schmidt, Niklas Ernst, Uta Bergfeld (Vorsitzende Grüne Kreistagsfraktion) und Sara König (Vorsitzende Grüne Kreistagsfraktion) für den Besuch.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

array(4) { ["comment"]=> string(213) "

" ["author"]=> string(222) "

" ["email"]=> string(252) "" ["url"]=> string(160) "

" }

20 − 18 =